Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite > weitere DSt > Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr 

Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr

Eine Gebäudeansicht.

Das Militärgeschichtliche Forschungsamt (MGFA) in Potsdam und das Sozialwissenschaftliche Institut der Bundeswehr (SOWI) in Strausberg bilden seit dem 1. Januar 2013 das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw).

Damit entstand aus zwei renommierten Wissenschaftseinrichtungen mit langjähriger Tradition ein neues wissenschaftliches Zentrum in Potsdam.

Das ZMSBw gliedert sich in drei wissenschaftliche Abteilungen und einen Verwaltungs- und Unterstützungsbereich mit einer Schriftleitung und einer umfangreichen Bibliothek. Dem Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr gehören rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an.

Der Schwerpunkt der historischen Forschung des ZMSBw bleibt die deutsche Militärgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Hinzu kommen die streitkräftebezogene empirische Sozialforschung, die militärhistorische und sicherheitspolitische Grundlagenforschung sowie das neue Forschungsfeld „Einsatz“.

weitere Informationen über uns

  • Der blaue Buchstabe I auf weißem Untergrund.

    Über uns

    Für unser neues Haus gilt auch weiterhin, was bereits für die beiden Vorgängerinstitute selbstverständlich war: Wir sind der Wissenschaft verpflichtet.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 28.01.16 | Autor: 


http://www.kommando.streitkraeftebasis.de/portal/poc/kdoskb?uri=ci%3Abw.skb_kdo.weitdstst.zmsbw