Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite > MNKdoOpFü > Sabre Strike

Sabre Strike

Während Sabre Strike 2017 unterstützte das Multinationale Kommando Ulm sein Schwesterkommando, das Multinationale Korps Nordost aus dem polnischen Stettin bei deren Zertifizierungsübung. Dafür wurde im Mai auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr ein Gefechtsstand eingerichtet, der durch über 500 Soldaten und Zivilisten aus mehr als 15 NATO-Nationen betrieben wurde.

  • Saber Strike 17

    Worum ging es eigentlich bei der Übung Saber Strike im bayrischen Grafenwöhr? Der Befehlshaber des Multinationalen Kommando Operative Führung, Generalleutnant Richard Roßmanith, erklärt was passiert ist.


  • Mehrere Soldaten stehen in einem Raum.

    Saber Strike 2017: NATO-Bündnisfall gestartet

    Auftakt bei der Übung Saber Strike 2017: Mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus über 15 Nato-Staaten sind auf dem amerikanischen Truppenübungsplatz Grafenwöhr eingetroffen.


  • Mehrere Soldaten laden Kisten von einem LKW.

    Versorgung und Betreuung: Geht nicht, gibt´s nicht

    Rund 200 Teilnehmer wurden beim Battle Staff Training „Saber Strike 17“ gezählt. Einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen des Trainings leistete das Real-Life-Support-Team. Es betreute und versorgte die Übenden aus 13 Ländern.


  • Schild mit Aufschrift.

    Mit Battle Staff Training einen Meilenstein gesetzt

    Ein wesentlicher Meilenstein auf dem Weg zur Übung Saber Strike 2017 ist gesetzt.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 15.12.17


http://www.kommando.streitkraeftebasis.de/portal/poc/kdoskb?uri=ci%3Abw.skb_kdo.mnkdoopfue&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB040000001001%7CAS3DPC066DIBR