Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2015 > Januar 

Januar

Wer, was, wann, wie, wo - Nachrichten und Berichte aus dem Kommando Streitkräftebasis aus Januar 2015 auf einen Blick.


  • Leereintrag
  • Drei Männer, einer in Uniform, im Gespräch

    Jahresempfang der Bundeswehr in Bremen: Landeskommando begrüßt 250 Gäste im Rathaus

    Rund 250 Gäste aus Politik, Militär, Wirtschaft, Katastrophenschutz und Gesellschaft waren der Einladung von Oberst Claus Körbi zum Jahresempfang der Bundeswehr in Bremen gefolgt. Unter den Gästen: Bernd Lütjen, Landrat des Landkreises Osterholz, Konsul Hans-Christoph Enge, Vize-Doyen des Landes Bremen, Probst Dr. Martin Schomaker, der Präses der Handwerkskammer, Jan-Gerd Kröger, Karl-Heinz Knorr, Leiter der Feuerwehr, die Präsidentin des Hanseatischen Oberlandesgerichts Karen Buse, Polizeipräsident Lutz Müller sowie Reinhard Hardegen, langjähriger Abgeordneter der Bürgerschaft.


  • Ein runder Metallgegenstand auf einem Fuß.

    „Wunderpille der Wehrmacht“ für Grimme-Preis nominiert

    Es ist die renommierteste Auszeichnung für deutsche Fernsehproduktionen – der Grimme-Preis: Mit einem Film über Leistungsdrogen beim Militär geht Dr. Gorch Pieken, der wissenschaftliche Leiter des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr in Dresden, ins Rennen um den Fernsehpreis. Am 19. März wird die Entscheidung bekannt gegeben.


  • Drei Männer, davon zwei in Uniform, sitzen in einem Raum und unterhalten sich

    Landeskommando unterstützt Ausstellung in Schwerin

    Militärseelsorge ist seit langem ein fester Bestandteil im deutschen Militär. Dies gilt nahezu selbstverständlich vorrangig für die katholische und evangelische Soldatenbetreuung. Dass auch der jüdische Glauben zu Anfang des 20. Jahrhunderts berücksichtigt wurde, verdeutlicht jetzt die Wanderausstellung „Feldrabbiner in den deutschen Streitkräften des Ersten Weltkrieges“. Zur Ausstellungseröffnung in der Landeshauptstadt Schwerin sprachen neben dem Landesrabbiner auch zwei Soldaten der Bundeswehr.


  • Soldat mit einer Urkunde und ein Schachtel in der Hand

    Der beste Bauingenieur der Bundeswehr dient in Ulm

    Oberleutnant Benjamin Langer studierte Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften an der Universität der Bundeswehr in München und schloss das Studium mit der Abschlussnote 1,3 als bester seines Jahrgangs ab. Für diese Leistung erhielt er den Bestpreis des Inspekteurs des Heeres, mit dem jedes Jahr herausragende Leistungen geehrt werden.


  • Ein Mann im Nikolauskostüm überreicht Kindern Geschenke

    Bataillon für Elektronische Kampfführung 911 startet ins neue Jahr

    Elektronische Kampfführung (EloKa) des 40. KFOR- Im Januar fand im Rahmen eines Appells die Verabschiedung des Zuges für Kontingents statt. Der Kommandeur des Verbandes nutzte hierbei die Gelegenheit, auf das vergangene Jahr zurückzuschauen und einen Ausblick auf 2015 zu geben.


  • Ein Mann steht vor einem Wagen mit Büchern.

    Mythos Bombennacht in der Literatur

    Die erste Ausstellung des Dresdner Kunsthistorikers Ansgar Snethlage hat die Dresdner Bombennacht im Februar 1945 zum Thema. Im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden wird 70 Jahre später eine Schau zur Literatur rund um die Tragödie eröffnet.


  • Ein Soldat auf einer Bühne, im Hintergrund ein Musikkorps der Bundeswehr

    Neujahrskonzert in der Düsseldorfer Tonhalle

    Der Kommandeur des Landeskommandos Nordrhein-Westfalen, Brigadegeneral Peter Gorgels, hat am 22. Januar zum alljährlichen Neujahrsempfang der Bundeswehr mit anschließendem Wohltätigkeitskonzert in die Düsseldorfer Tonhalle eingeladen.


  • Viele Pakete in einer Kiste.

    Feldpost XXL: Akkordarbeit in der Weihnachtszeit

    Für die meisten Arbeitnehmer ist die Vorweihnachtszeit eine besinnliche, ruhige Zeit. Das Arbeitsvolumen nimmt langsam ab und die Vorfreude auf die freien Weihnachtstage wächst. Bei der Feldpostleitstelle in Darmstadt bietet sich da ein ganz anderes Bild: Päckchen, Pakete und Briefe stapeln sich in der Lagerhalle meterhoch. An Urlaub oder Entschleunigung ist hier nicht zu denken. Weihnachten ist Hauptgeschäftszeit und die Feldpostsoldaten haben nur ein Ziel: Die Frauen und Männer im Einsatzland pünktlich mit ihrer Post zu versorgen.


  • Ein Blick auf ein aufgeschlagenes Buch, das von einem Soldaten an seinem Arbeitsplatz im Büro gelesen wird.

    „So, dass man noch in 20 Jahren zusammenarbeiten kann“

    7.744 Soldaten nahmen an der Befragung teil, die das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr im Jahr 2013 zur „Inneren Führung“ in den Streitkräften durchgeführt hat. Herausgekommen ist die Studie „Innere Führung in Zahlen“, die jetzt erschienen ist. Über die – teils überraschenden – Ergebnisse der Untersuchung sprach der Redakteur des Landeskommandos Brandenburg mit den Autoren Frau Prof. Dr. Angelika Dörfler-Dierken und Hauptmann Robert Kramer.


  • Ein Schiffe und viele Menschen mit chinesischen Flaggen

    China setzt Kurs auf Hamburg

    Mehrere hundert Fähnchen schwingende Chinesen und eine große Anzahl militärischer als auch ziviler deutscher Würdenträger stehen unweit der Hamburger Landungsbrücke. Sie lauschen dem Marinemusikkorps Kiel und blicken erwartungsvoll zur Elbe, denn zeitgleich macht ein chinesisches Landungsboot am Liegeplatz „Überseebrücke“ fest. So begrüßt Hamburg den chinesischen Flottenverband beim Einlaufen in den Hafen. Am Donnerstag kann sich sogar die Öffentlichkeit bei einem Open Ship informieren.


  • Soldaten und Zivilisten stehen vor einem Gebäude

    Auszubildende zu Besuch beim Führungsunterstützungsbataillon 292

    Auszubildende im zweiten und dritten Lehrjahr der Technischen Ausbildungswerkstatt Lechfeld besuchten das Führungsunterstützungsbataillon 292 in Dillingen an der Donau. Dort führten ihnen die IT-Fachleute vor, wie man Handynetze und moderne IT-Ausstattung an jedem Ort der Welt in Betrieb nimmt.


  • Ein Schild mit einer Aufschrift Info-Punkt.

    Eine Rufnummer für Fragen aller Art

    Es gibt viele Informations- und Hilfsangebote der Bundeswehr und anderer Organisationen für Angehörige der Streitkräfte und ihre Familien sowie Versorgungsempfänger. Um schnell die jeweils richtigen Ansprechpartner zu finden, wurde nun auch in Kiel ein so genannter Info-Punkt eröffnet.


  • Uniformierte an Tischen mit Arbeitsunterlagen.

    Vorbereiten auf den Hilferuf

    Die Kompanien der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte (RSUKr) springen ein, wenn aktive Truppenteile für den Schutz ihrer Kasernen Unterstützung benötigen. Aber die RSU-Kompanien sollen auch in Katastrophenfällen helfen können. Um darauf vorbereitet zu sein, beschäftigte sich das Führungspersonal der Kompanien „Schleswig“ und „Holstein“ mit diesem Komplex in der Theorie.


  • Fans jubeln Mannschaft zu.

    "Es geht wieder bergauf"

    Bob-Legende Christoph Langen, Oberstabsfeldwebel der Sportfördergruppe Bischofswiesen, war überglücklich über den Doppelsieg „seiner Schützlinge“ beim Viererbob-Weltcup in Königssee. Mit dabei: der Kommandeur des Landeskommando Bayern, General Helmut Dotzler.


  • Publikum bei einer Abendveranstaltung in einem Festsaal.

    Bürger und ihre Soldaten – Neujahrsempfang 2015

    Neues Jahr, neue Vorhaben: Beim Jahresempfang der Bundeswehr am Standort Potsdam und Schwielowsee haben mehr als 700 Gäste aus dem öffentlichen Leben nicht nur einen musikalisch hochklassigen Abend erlebt, sondern auch erfahren, welche besonderen Veranstaltungen die Bundeswehr im Land Brandenburg im Jahr 2015 durchführen wird.


Seiten  | 1 | 2 | 3 | blättern »


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 01.02.16 | Autor: 


http://www.kommando.streitkraeftebasis.de/portal/poc/kdoskb?uri=ci%3Abw.skb_kdo.service.archiv.2015.januar