Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2015 > März 

März

Wer, was, wann, wie, wo - Nachrichten und Berichte aus dem Kommando Streitkräftebasis aus März 2015 auf einen Blick.


  • Leereintrag
  • Ein Soldat beobachtet, während er seine Waffe hält.

    Ausbilder der RSU-Kompanie Sachsen üben in Holzdorf

    Wie man Reservisten richtig ausbildet, das war Ziel einer Übung der sächsischen Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanie (RSU-Kompanie) auf dem Truppenübungsplatz Annaburger Heide. Auf dem Programm standen neben dem Training an der Waffe vor allem methodische Grundlagen des Soldatenhandwerks.


  • Zwei Soldaten begrüßen sich herzlich in der Messe Ulm.

    Konferenz in Ulm bereitet größte Nato-Übung seit Jahren vor

    Das Multinationale Kommando Operative Führung in Ulm ist für eine Woche Gastgeber und Organisator einer NATO-Konferenz, die aus Platzgründen sogar in den Hallen der Ulmer Messe verlegt wurde. Über 800 Vertreter aus 34 Nationen und NATO-Einrichtungen bereiten die größte Nato-Übung seit über einem Jahrzehnt vor. „Trident Juncture 2015“, so der Übungsname, findet von September bis November in Portugal, Spanien und Italien sowie im Mittelmeer und auf dem Atlantik statt. Mehr als 25.000 Soldaten von Heer, Luftwaffe und Marine und zivile Experten aus insgesamt 42 Nationen nehmen teil.


  • Ein Soldat und ein Mann im Anzug schütteln sich die Hand.

    Brigadegeneral Klink fordert öffentliche Diskussion über Sicherheitspolitik

    Brigadegeneral Eckart Klink, Kommandeur des Landeskommandos Hessen, lud Vertreter aus Wirtschaft, Industrie, Politik, Polizei, Bundeswehr und US Army am 27. März zum 9. Jahresempfang ins Schloss Biebrich in Wiesbaden. In seiner Ansprache fand er klare und deutliche Worte zu den Themen Außen- und Sicherheitspolitik sowie der Neuausrichtung der Bundeswehr. Er warb dafür, die Bundeswehr nicht schlecht zu reden, sondern vielmehr im Zuge des Weißbuchprozesses mit der Gesellschaft ins Gespräch zu kommen und Mängel aktiv und engagiert zu beseitigen.


  • Zwei Soldaten schütteln sich die Hände und lächeln.

    Ende einer Ära

    Wechsel an der Spitze der Sportfördergruppe Todtnau/Fahl.


  • Soldaten sitzen an einem Konferenztisch.

    Verantwortung und Kommunikation

    Die Kreisverbindungskommandos (KVK) sind die Stimmen des Landeskommandos Brandenburg (LKdo BB) in den Landkreisen. Die Reservistendienst Leistenden der KVK tragen somit eine besondere Verantwortung in der Kommunikation zwischen der Bundeswehr und den Gemeinden und Kommunen in Brandenburg. Diese Verantwortung bedarf des stetigen Austausches zwischen den KVK und dem Stab des Landeskommandos. Die „Brandenburger Runde“ ist eines der Mittel zur Kommunikation zwischen den Dienststellen, diesmal fand Sie in Cottbus statt.


  • Ein Mann steht vor einem Gebäude.

    Neue Karrierechancen bei der Bundeswehr – Pilotlehrgang „Gesundheit“ geht in Naumburg an den Start

    In Zeiten des demografischen Wandels verändert sich die Gesellschaft und wird immer älter. Damit steigt auch die Zahl der Pflegebedürftigen in den nächsten Jahren rapide an. Die Bundeswehr stellt sich diesen Herausforderungen mit einem neuen Pilotlehrgang in den Schwerpunkten „Gesundheit und Pflege“ an der Bundeswehrfachschule Naumburg (Saale) in Sachsen-Anhalt. Start: Juni 2015. Schulleiter Reinhard Kissel erläutert das neue Bildungsangebot.


  • Gruppenfoto vor der Betreuungseinrichtung des Verbandes.

    Information aus erster Hand

    Der Kreisfachausschuss „Bundeswehr und Innere Sicherheit“ der CDU Nordfriesland sowie die Landtagsabgeordnete Frau Astrid Damerow besuchten kürzlich das Bataillon für Elektronische Kampfführung 911 in Stadum. Der Kommandeur informierte die politischen Gäste über Struktur und Auftrag des Verbandes und ging auf die regionale Bedeutung des Standortes ein.


  • Menschen sitzen an einem Podium.

    Frauenpower! Der Sprung aus der Kaserne direkt ins zivile Unternehmen

    - Dank einer umfangreichen Informationsveranstaltung im Saarland wurde den anwesenden Unternehmen gezeigt, welches Potential ausscheidende Soldatinnen und Soldaten besitzen. Mit dem Motto „Von der Bundeswehr in die zivile Karriere – Frauen in Führungspositionen“ lud die Kooperation Bundeswehr und Wirtschaft im Saarland zu einem Informations- und Diskussionsabend ein.


  • Team-Foto von Sportlern.

    USMC: Höchstleistungen in Kalifornien

    Im Camp Pendleton, Kalifornien, fanden bereits zum fünften Male in Folge die United States Marine Corps Paralympic Style Trials (USMC Trials) statt. Eine Sportveranstaltung für verwundete, verunfallte und erkrankte Soldaten und Soldatinnen, an der diesmal auch eine deutsche Delegation unter der Führung der Sportschule der Bundeswehr teilnahm.


  • Soldaten verschiedener Nationen gehen über eine Brücke.

    Motivation zu neuen Ideen

    Zusammen eine sportliche Leistung erbringen und die Natur erleben – das mobilisiert jedes Jahr die Menschen der deutsch-polnischen Oder-Neiße-Region, sich zum jährlichen „Oderlandmarsch“ zu treffen. Das motiviert das Landeskommando Brandenburg und den Wojewodschafts-Militärstab in Zielona Góra, sich auf ein Neues zusammenzusetzen und eine andere Idee des Marsches zu erfinden. Jetzt ist es wieder soweit: die Organisatoren gehen in die finale Phase der Planung, denn am 20. Juni startet der Oderlandmarsch im brandenburgischen Guben.


  • Ein Soldat steht vor zwei Gebäuden.

    Wohnraum für Bundeswehr-Pendler

    Der Standort Stetten am kalten Markt wächst zurzeit schnell auf. In der Garnisonsgemeinde werden in zwei ehemaligen Feldwebelwohnhäusern 28 Appartements neu geschaffen sowie 16 bestehende Wohnungen in Wohngemeinschafts-Unterkünfte umgebaut.


  • Heeres- und Luftwaffenuniform von Militärmusikern

    Militärmusiker lassen „die Hüllen fallen“!

    Mit Wirkung zum 1. April wird das Wehrbereichsmusikkorps III aus Erfurt vom Heeres- zum Luftwaffenmusikkorps.


  • deutsche und amerikanische Soldaten im Gruppenbild

    Kommando „Lock and Load“

    Sehr herzlich wurden die Soldaten des Stabszuges Führungsunterstützungsbataillon 282 (Kastellaun) kürzlich auf der „Shooting Range“ nähe Wiesbaden von dem Leitenden Sergeant First Class (SFC) Williams des 102nd Signal Battalions empfangen. Ein kleines Funktionsteam um den Leitenden des US-Patenschaftsbataillons war an diesem Vormittag für sieben Führungsunterstützer verantwortlich. Angesetzt war für diesen Tag das Schießen mit der Pistole M9 Baretta und dem Sturmgewehr M16.


  • Sieben Soldaten mit der Truppenfahne

    GELÖBNIS - Ein freiwilliges Versprechen

    Die ersten militärischen Schritte lernen die jungen Soldaten während der Grundausbildung. Als Höhepunkt von anstrengenden drei Monaten, gelobten am 5. März die Rekruten des Führungsunterstützungsbataillon 383 (FüUstgBtl 383), gemeinsam mit dem Bataillon Elektronische Kampfführung 932 (EloKaBtl 932), auf dem Erfurter Petersberg, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen.


  • Weltmeister Kevin Korona auf der Übungsstrecke in Bischofswiesen

    Im Team zur Medaille



Seiten  | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | blättern »


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 01.02.16 | Autor: 


http://www.kommando.streitkraeftebasis.de/portal/poc/kdoskb?uri=ci%3Abw.skb_kdo.service.archiv.2015.maerz