Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2017 > Februar 

Februar

Wer, was, wann, wie, wo - Nachrichten und Berichte aus dem Kommando Streitkräftebasis aus Februar 2017 auf einen Blick.


  • Leereintrag
  • Soldaten besichtigen eine Moschee von Innen.

    Auf Tuchfühlung - Interkultureller Austausch in Nienburg/Weser

    Es ist noch kein alltägliches Bild, wenn sich Soldatinnen und Soldaten in Uniformen rund um das Minarett einer Moschee in Deutschland versammeln um dann mit dem Imam und weiteren Vertretern der islamischen Gemeinde während eines Glases Tee den Gedankenaustausch zu führen.


  • Zwei Personen präsentieren eine Urkunde.

    Patenschaft besiegelt!

    Im Rahmen des Neujahresempfanges des Logistikbataillons 161 am 3. Februar wurde die Patenschaft zwischen dem Logistikbataillon 161 und der Stadt Delmenhorst beurkundet.


  • Ein Mann steht auf einer Bühne

    Das Landeskommando Baden-Württemberg: ein verlässlicher Partner

    Die Landesregierung steht zur Bundeswehr und ist mit ihr eng verbunden. Anlässlich des Festakts zum 10-jährigen Bestehen des Landeskommandos Baden-Württemberg würdigten Vertreter aus Politik und Wirtschaft das Engagement der Bundeswehr in der Zivil-Militärischen-Zusammenarbeit.


  • Der Bundespräsident geht mit zwei Offizieren an den Musikern in Uniform vorbei und schaut sie freundlich an

    Bundespräsident Gauck auf Abschiedsbesuch in der Julius-Leber-Kaserne: „Ich bin stolz auf Sie!“

    Bundespräsident Joachim Gauck hat am Donnerstag, den 16. Februar 2017, das Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr in der Berliner Julius-Leber-Kaserne besucht. Sein Besuch galt insbesondere den Soldatinnen und Soldaten, die ihn in seiner Amtszeit stets eng begleitet und ehrenvolle Protokolldienste geleistet haben.


  • Ein Mann kriecht unter Drahtseilen hindurch

    Die Eidgenossen nehmen den Pokal mit in die Schweiz

    Nicht kalt, dafür stürmisch und höchst anspruchsvoll für die 27 Mannschaften aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz war der diesjährige internationale Kommandowettkampf „Kalter Marsch“.


  • Ein Soldat gibt einer Soldatin die Hand

    Erfolgreicher Einsatz in Estland: Bataillon Elektronische Kampfführung 912 empfängt Soldaten zurück in der Heimat

    Bis zu fünfeinhalb Monate dauerte ihre Mission im Baltikum: Die rund 60 Soldaten des Bataillons Elektronische Kampfführung 912 aus Nienburg an der Weser sind zurück in der Heimat. Ende Januar landeten die Soldaten auf dem Militärflughafen in Wunstorf.


  • Drei kirchliche Würdenträger und zwei Offiziere stehen zusammen

    „Schön, dass Sie alle da sind!“

    Mit diesen Worten begrüßte Diözesanadministrator Prälat Dietmar Giebelmann gemeinsam mit Weihbischof Dr. Udo Markus Bentz und Domdekan Heinz Heckwolf seine Gäste aus den Landeskommandos Hessen und Rheinland-Pfalz im Erbacher Hof in Mainz. Der Erfahrungsaustausch und der offene, vertrauensvolle Dialog zwischen Kirche, Militärseelsorge und Bundeswehr standen auf dem Programm des Informationsgespräches am 13. Februar 2017.


  • Soldat erklärt etwas gestikulierend.

    Besuch vom Deutschen Bundeswehr Verband

    Mitte Februar dieses Jahres besuchte der Vorsitzende Streitkräftebasis Hauptmann Jörg Greiffendorf das Kommando Streitkräftebasis in Bonn.


  • Personen in Zivil und Uniform im Gespräch.

    Radetzky-Marsch an der Kieler Förde

    Beim Jahresempfang der Bundeswehr am Standort Kiel gab es vor allem Ausblicke auf die kommende Zeit. Und es wurde klar: Es tut sich etwas bei den Streitkräften in Schleswig-Holstein.


  • Zwei Männer, davon einer in Uniform, stehen vor einem großen Wappen des Landes Nordrhein-Westfalen.

    Hoher parlamentarischer Besuch beim Landeskommando Nordrhein-Westfalen

    Düsseldorf – Am 9. Februar besuchte der Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Verteidigungsausschusses Wolfgang Hellmich (SPD) das Landeskommando Nordrhein-Westfalen. Auf dem Themenplan standen Gespräche mit Brigadegeneral Peter Gorgels, Kommandeur des Landeskommandos, und dessen Führungskräften. Ferner sprach Hellmich mit Reservisten sowie militärischen und zivilen Angehörigen des Landeskommandos.


  • Zwei Soldaten begrüßen sich

    Von Medien, einer Schule und gegenseitiger Sympathie

    Im Rahmen einer mehrtägigen Informationsreise zur NATO-Mission Resolute Support besuchte der Stellvertreter des Inspekteurs der Streitkräftebasis, Generalleutnant Peter Bohrer, gemeinsam mit dem Abteilungsleiter Einsatz im Kommando Streitkräftebasis, Generalmajor Josef Blotz, das deutsche Einsatzkontingent in Mazar-e Sharif.


  • Ein Gebäude

    Attraktive neue Einzel-Appartements

    Das aktuell modernste Unterkunftsgebäude der Bundeswehr ist am 8. Februar in der Feldwebel-Anton-Schmid-Kaserne in Blankenburg (Harz) übergeben worden. 34 attraktive Einzel-Appartements können fortan von den dort stationierten Soldatinnen und Soldaten des Sanitätsdienstes bezogen werden. Knapp zwei Millionen Euro investierte die Bundeswehr in diesen Neubau, den ersten dieser Art bundesweit.


  • Zwei Soldaten unterzeichnen Urkunden

    Neue Patenschaft zwischen Ulmer Soldaten und US-Pionieren

    Dies ist heute ein besonderer Ehrentag, denn unsere Unterstützungskompanie unterzeichnet eine Patenschaft mit unseren Kameraden der amerikanischen 902nd Engineer Company aus Grafenwöhr“, erklärt Oberstleutnant Alois Wagner bei der feierlichen Zeremonie in der Ulmer Wilhelmsburgkaserne.


  • Ein Soldat steht an einem Tisch, mehrere junge Männer und Frauen sitzen in einem Raum

    Aus der Praxis lernen

    Pressekonferenz in der Kurmainz-Kaserne in Mainz. Das Thema: Nachwuchsgewinnung der Bundeswehr. Zu Gast sind 17 Studentinnen und Studenten des Fachbereichs Publizistik der Johannes-Gutenberg-Universität. In einem gemeinsamen Projekt mit der Abteilung Informationsarbeit des Landeskommandos Rheinland-Pfalz üben sie praxisnah gezieltes journalistisches Fragen. Ihre Aufgabe: Das Schreiben einer Pressemeldung sowie eines Kommentars im Anschluss an die „Konferenz“.


  • Eine junge Frau probiert ein Nachtsichtgerät aus

    Aus dem Klassenzimmer in die Kaserne

    Aus dem Klassenzimmer in die Kaserne: Was macht die Bundeswehr? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu bekommen, informierten sich die Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse der Laura-Schradin-Schule aus Reutlingen jetzt beim Unterstützungsverband Multinationales Kommando Operative Führung in der Ulmer Wilhelmsburgkaserne.


Seiten  | 1 | 2 | 3 | blättern »


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 02.02.17 | Autor: 


http://www.kommando.streitkraeftebasis.de/portal/poc/kdoskb?uri=ci%3Abw.skb_kdo.service.archiv.2017.februar