Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2017 > Juli 

Juli

Wer, was, wann, wie, wo - Nachrichten und Berichte aus dem Kommando Streitkräftebasis aus Juli 2017 auf einen Blick.


  • Leereintrag
  • Ein Schild vor einem Gebäude

    Elokabtl911: Neuer Name für die Heimat des EloKaBtl 911

    Nach einem knappen halben Jahrhundert hat die General-Thomsen-Kaserne, die Heimat des Bataillons Elektronische Kampfführung 911, nun einen neuen Namen: Südtondern-Kaserne


  • Der Inspekteur CIR verleiht die Abschlusszeugnisse

    Zeugnisverleihung im Rokokosaal

    Am 27. Juli hat der Inspekteur Cyber- und Informationsraum, Generalleutnant Ludwig Leinhos, den Absolventen der Fachschule der Bundeswehr für Informationstechnik (FSBwIT) nach erfolgreicher Ausbildung zum „Staatlich geprüften Elektrotechniker“ oder „Staatlich geprüften Informatiktechniker“ die Abschlusszeugnisse ausgehändigt.


  • Bevor sich die französischen Kameraden auf den Weg ins Übungsgebiet machen, lassen sie sich durch das Team des A-Labors einweisen.

    Akkordarbeit im Labor - ABC-Schutzkräfte erproben den Ernstfall

    Während der dreiwöchigen Nato-Übung Precise Response stellt die Bundeswehr mit zwei schnellverlegbaren Laboreinrichtungen die Analyse von radioaktiven und biologischen Proben sicher. Dabei nutzen sie die einzigartigen Trainingsbedingungen des Counter Terrorism Technology Center in Suffield, um Neuentwicklungen zu testen und sich auf zukünftige Aufgaben vorzubereiten.


  • Mann pinnt anderem Mann das Ehrenkreuz an die Jacke

    Aushändigung des Ehrenzeichens der Bundeswehr in Gold an Hauptfeldfeldwebel der Reserve Längler

    Auszeichnungen werden in der Bundeswehr nicht nur für die vorbildliche Pflichterfüllung als aktiver Soldat verliehen, sondern auch für außerordentliches ehrenamtliches Engagement als Reservist. Hauptfeldwebel der Reserve (HptFw d.R.) Bernd Länglers soziale Projekte wurden durch die Bundesministerin der Verteidigung mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr gewürdigt. Der Kommandeur des Landeskommando Saarland, Oberst Schirra, verlieh ihm in einem feierlichen Rahmen am Mittwoch, dem 26. Juli 2017 im Offiziersheim der Graf-Werder-Kaserne in Saarlouis das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold.


  • Spezialisten des Sanitätsdienstes bei der Sicherstellung eines möglichen biologischen Kampfstoffes.

    Precise Response 2017 – Eine ABC-Abwehrübung der besonderen Art

    Einmal im Jahr können deutsche Soldaten die Abwehr von strahlenden, infektiösen oder giftigen Stoffen üben. Ideale Trainingsbedingungen finden die Spezialisten am „Counter Terrorism Technology Center“ (CTTC) in Suffield. Dort verfügen die kanadischen Streitkräfte über eine einzigartige Trainingseinrichtung.


  • Einer Soldatin wird ein Schutzanzug angelegt

    Wissen worauf es ankommt

    In der kanadischen Prärie bei Suffield üben zurzeit vierzehn NATO-Nationen die Abwehr radioaktiver, biologischer und chemischer Kampfstoffe (ABC-Kampfstoffe).


  • Nach dem Einsatz muss das Aufklärungsteam sorgfältig dekontaminiert werden. Nur so kann vermieden werden, dass es zu einer Verschleppung des biologischen Kampfstoffes kommt.

    Gemeinsam stark – Teamwork für das System ABC-Abwehr

    Es herrscht hoher Betrieb auf dem Übungsplatz des Counter Terrorism Technology Center (CTTC) im kanadischen Suffield. Über 400 Teilnehmer aus zwölf Nationen üben dort unter realen Bedingungen die Abwehr radioaktiver, biologischer und chemischer Kampfstoffe (ABC-Kampfstoffe). Auch eine deutsche Delegation, bestehend aus Spezialisten des Heeres, der Streitkräftebasis sowie dem Sanitätsdienst der Bundeswehr, nimmt an dieser Nato-Übung teil. Sie nutzen die einzigartigen Trainingsbedingungen, um eigene Verfahren zu üben sowie die Zusammenarbeit auf nationaler und internationaler Ebene weiter auszubauen.


  • Die Deutsche Delegation bei der Siegerehrung der 41. World Military Championship im Stadion der Sportschule der Bundeswehr Warendorf.

    Weltmeister daheim

    Sieben Medaillen für die Soldaten der Sportfördergruppen Altenstadtbei der 41. World Military Parachuting Championship in Warendorf/Bad Sassendorf


  • Foto eines Soldaten

    Mister Sachsen-Anhalt der Bundeswehr bekommt Ehrenkreuz in Gold

    Bei seinen Kameraden in Sachsen-Anhalt ist er bekannt wie ein bunter Hund: Hauptmann der Reserve Frank Erich Fritzsche. Für seine Verdienste in der Bundeswehr ist er durch den Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Martin Schelleis, mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold ausgezeichnet worden.


  • Seminar: Wie kommuniziert eigentlich die Bundeswehr?

    Was heißt regierungsamtliche Öffentlichkeitsarbeit und wie unterscheidet sie sich von der Unternehmenskommunikation? Dies herauszufinden haben sich Studenten der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft aus Köln unter Leitung von Professor Dr. Hektor Haarkötter und Wolfgang Dingarten vorgenommen.


  • Dekontamination von Soldaten, Dynamisches Display in Sonthofen

    Auf den Ernstfall vorbereitet

    Neue Kontakte, neue Eindrücke: Beim zwölften Info-Seminar des Inspekteurs der Streitkräftebasis (SKB) lernten zivile Führungskräfte im bayerischen Sonthofen die Fähigkeiten der ABC-Abwehr der Bundeswehr kennen.


  • Blick von der Archenkanzel auf den Königssee

    Königssee, oh du bist so schee!

    Bei idealem Bergwetter stand „Mensch in Alpinem Gelände“ auf dem Dienstplan für 20 Soldaten des Landeskommando Bayern. Kondition und Trittsicherheit wurde von den Soldaten gefordert, die Kameradschaft gefördert und der Schweiß mit Ausblicken über den Königssee belohnt.


  • Soldat steht in einem Bahnwagon.

    Leitbild-Gespräche auf dem Drachenfels

    Am ersten Juli dieses Jahres führte Generalleutnant Martin Schelleis das neue Leitbild der Streitkräftebasis erfolgreich ein.


  • Soldat spricht vor Publikum.

    Ein Netzwerk für den Fall des Falles

    Am 18.07.2017 fand in Ulm in der Wilhelmsburgkaserne eine Informationsveranstaltung des Katastrophenschutznetzwerks statt.


  • Zwei Soldaten stehen vor einem Wappen

    IT-ler gesucht – Inspekteur Cyber- und Informationsraum beim IT-Bataillon 293

    Der Inspekteur Cyber- und Informationsraum, Generalleutnant Ludwig Leinhos informiert sich beim IT-Bataillon 293 in Murnau über die Aufgaben und Leistungsfähigkeit seiner Angehörigen des Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum. Das persönliche Gespräch und die Ausbildung junger Soldatinnen und Soldaten standen dabei im Vordergrund.


Seiten  | 1 | 2 | 3 | 4 | blättern »


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 06.07.17 | Autor: 


http://www.kommando.streitkraeftebasis.de/portal/poc/kdoskb?uri=ci%3Abw.skb_kdo.service.archiv.2017.juli