Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2018 > April > ZKfWBw: Mehr als nur Fahrschule

ZKfWBw: Mehr als nur Fahrschule

Das hat fast jeder schon gemacht: den Führerschein, ein Auto zugelassen und dieses bei der Hauptuntersuchung vorgestellt. Haben Sie schon mal Etwas in die Fahrzeugpapiere eintragen lassen oder Punkte in Flensburg „kassiert“? Diese Dinge und noch viele mehr regelt in Deutschland das Kraftfahrtbundesamt. In der Bundeswehr ist das neue Zentrum für Kraftfahrwesen zuständig.

Ein kleine Panzer im Gelände, Aufschrift Fahrschule
Fahrschule: Nur ein Bereich des Kraftfahrwesens (Quelle: Bundeswehr/Bienert)Größere Abbildung anzeigen

Kraftfahrzeuge erzeugen einen hohen Verwaltungsaufwand. Mit technischen Vorschriften und Zulassungsbestimmungen allein ist es nicht getan. Wann ist ein Auto, LKW oder Motorrad für den Straßenverkehr tauglich, welche Kriterien gelten? Abgasnormen, Fahrzeugkonfigurationen, Kontrollmechanismen bis hin zu den Richtlinien für die Ausbildung an den Fahrschulen – das Spektrum im Zusammenhang mit dem Kraftfahrwesen ist weit gefächert und vielfältig.

Wichtige Aufgaben

Soldat vermisst LKW
Sachverständige begutachten alle Fahrzeuge (Quelle: PIZ SKB/Alpers)Größere Abbildung anzeigen

Im Zivilen ist das Kraftfahrt-Bundesamt für die Aufgaben des Straßenverkehrs zuständig. Es ist eine Behörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, welche der der Verkehrssicherheit, dem Umweltschutz und der Verfügbarkeit vielfältiger Informationen über Kraftfahrzeuge sowie Verkehrsteilnehmerinnen und –teilnehmer dient. Mit tausenden von Kraftfahrzeugen, Militärkraftfahrern und Ausbildungsstellen in ihrem Bereich, nimmt die Bundeswehr alle straßenverkehrsrechtlichen Aufgaben selbst wahr.

Das Zentrum für Kraftfahrwesen der Bundeswehr (ZKfWBw) verantwortet zentral für alle Dienststellen der Bundeswehr und gegenüber externen Stellen die Fachaufgaben des Kraftfahrwesens. Damit ist es für die bedarfsgerechte Kraftfahrgrundausbildung zuständig und steuert diese für alle Organisationsbereiche unserer Streitkräfte. Es ist mit seinen 20 Kraftfahrausbildungszentren (werden ab dem 1. Juli 2018 unterstellt) im gesamten Bundesgebiet die größte Ausbildungseinrichtung der Bundeswehr für lehrgangsgebundene Ausbildung. Ein Großteil der behördlichen Fachaufgaben ist in Mönchengladbach zentralisiert. Für die Begutachtung von Fahrzeugen und die Fahrerlaubnisprüfung sind zusätzlich eigene Prüfer und Sachverständige an acht Außenstellen stationiert.


Beiträge zum Thema "Kraftfahrwesen der Bundeswehr"

  • Menschen stehen vor einem Panzer

    Kleine Dienststelle ganz groß: 30.000 Führerscheine in 40 Jahren

    Panzerausbildungskompanie Fahrsimulator Kette 201, Kraftfahrausbildungskompanie Fahrsimulator Kette Dornstadt und nun Kraftfahrausbildungszentrum Simulator Dornstadt, in den vergangenen Jahrzehnten wechselten zwar die Namen und Unterstellungsverhältnisse, der Auftrag aber blieb: Die Ausbildung von Militärkraftfahrern. In der Rommel-Kaserne in Dornstadt feierte das Kraftfahrausbildungszentrum seinen 40. Geburtstag. Es ist damit die älteste Dienststelle in Baden-Württemberg.


  • Lastwagen in einer Werkhalle, angeschlossen an Kabeln und Schläuchen

    Wir machen mobil: Ein neuer „Tonner“ für die Truppe

    Ein neues Fahrzeug kommt in die Bundeswehr. Bevor es das bekannte Y-Kennzeichen erhält, sind viele Prüfungen notwendig. Eine Aufgabe für die amtlich anerkannten Sachverständigen des Zentrums Kraftfahrwesen der Bundeswehr. Sie machen die Truppe mobil.


  • Ein Appell mit Übergabe einer Truppenfahne

    Alles aus einer Hand

    Das neu aufgestellte Zentrum Kraftfahrwesen der Bundeswehr (ZKfWBw) ist für den Betrieb der Streitkräfte unverzichtbar. Ohne die Spezialisten vom Niederrhein bewegt sich kein Fahrzeug vom Fleck. Denn die Dienstelle macht die gesamte Bundeswehr mobil und ist zugleich ihre größte Ausbildungseinrichtung.


  • Aufklärungsfahrzeug in schwierigem Gelände

    Wir machen die Truppe mobil

    Das neu aufgestellte Zentrum Kraftfahrwesen der Bundeswehr (ZKfWBw) ist der zentrale Dienstleister rund um das Kraftfahrwesen.


  • Portraitfoto

    Interview mit Oberstleutnant Sistig

    Das Zentrum Kraftfahrwesen der Bundeswehr nimmt alle straßenverkehrsrechtlichen Behördenfunktionen für den Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung wahr. Die Fachaufgaben des Kraftfahrwesens werden hier zentral für alle Dienststellen der Bundeswehr und gegenüber externen Stellen verantwortet. Der erste Kommandeur der Dienststelle ist Oberstleutnant Robert Sistig. Im Interview bringt er uns das Zentrum näher.


  • Ein Auszubildender sitzt auf einem Motorrad und der Fahrlehrer steht daneben

    Allein in Kümmersbruck

    In 20 Kraftfahrausbildungszentren der Bundeswehr werden Fahrschüler in den Dienstfahrerlaubnisklassen für PKW und LKW ausgebildet. Das Kraftfahrausbildungszentrum im bayerischen Kümmersbruck ist das Einzige für Motorräder.


nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 09.07.18 | Autor: 


http://www.kommando.streitkraeftebasis.de/portal/poc/kdoskb?uri=ci%3Abw.skb_kdo.service.archiv.2018.april&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB040000001001%7CAXXAVT520DIBR