Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2018 > Februar 

Februar

Wer, was, wann, wie, wo - Nachrichten und Berichte aus dem Kommando Streitkräftebasis aus Februar 2018 auf einen Blick.

  • Olympische Medaille

    Medaillenspiegel - XXIII. Olympische Winterspiele

    Medaillenspiegel - XXIII. Olympische Winterspiele


  • Soldat vor einem militärischen Lastkraftwagen

    Zwillingstreffen am Verladebahnhof

    Die Bundeswehr ist manchmal kleiner als man denkt, das haben sicherlich schon viele festgestellt.


  • Ein Gruppenfoto

    Die Medaillen im Blick

    Bayerische Sportsoldaten auf dem Weg zu den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang: Abschied mit General, Olympia-Breze und Schneemann.


  • Oberst Miller spricht zu Gästen des Neujahrsempfanges in der Clausewitz-Kaserne

    Neujahrsempfang in Nienburg

    Der Neujahrsempfang der Bundeswehr am 1. Februar in der Clausewitz-Kaserne Nienburg-Langendamm war mit rund 90 Gästen gut besucht. Vertreter aus der kommunalen Politik, Wirtschaft, Verwaltung, von ansässigen Vereinen sowie der verschieden Glaubensgemeinschaften kamen mit den Soldaten zum Gedankenaustausch zusammen.


  • Ein Portraitbild eines Kletterers

    Sportklettern aus Leidenschaft

    Das Sport- oder Vorstiegsklettern – Lead genannt – ist die bekannteste Disziplin des Kletterns und ist seit mehr als zwanzig Jahren als Wettkampfsportart etabliert. Kraft, Ausdauer sowie technische und taktische Finesse sind gefragt. Bundeswehrsportler Christoph Hanke wurde dies sozusagen in die Wiege gelegt.


  • Hundewelpen in einer Wurfbox

    Video: Vom Welpen zum Diensthund (1)

    Sie ist klein, knuddelig und hat noch keine Ahnung, was sie einmal erwartet: Diensthündin Cassy. In einer fünfteiligen Serie begleiten wir sie von ihrer Geburt bis zur Übergabe an ihren zukünftigen Diensthundeführer.


  • Ein Bundeswehrsoldat erklärt Soldaten anderer Nationen einen Lenkflugkörper

    Die Bundeswehr als ein Instrument der Rüstungskontrolle

    Die Ukraine-Krise und die Verschlechterung der NATO-Russland-Beziehungen zeigen, wie wichtig gerade jetzt vertrauensbildende und rüstungskontrollpolitische Maßnahmen in Europa sind, damit die angespannte Situation nicht eskaliert. Militärische Expertise ist für die  Umsetzung internationaler Abkommen – die sogenannte Implementierung – und für die konzeptionelle Weiterentwicklung der verschiedenen Instrumente der Rüstungskontrolle unverzichtbar.


  • Soldat und Zivilist vor einer Bronze-Statue

    Die Europäische Union – Eine Erfolgsgeschichte

    Im Mittelpunkt der diesjährigen Wintervortragsreihe der Logistikschule der Bundeswehr steht das Thema Europa. Am Abend des 1. Februar hielt David McAllister, Vorsitzender des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten im Europäischen Parlament, ein Plädoyer für das Vereinte Europa. Vor rund 400 Gästen referierte er über den Stellenwert der Europäischen Union, ihre Erfolgsgeschichte und ihre gegenwärtigen und zukünftigen Handlungsfelder.


  • Soldaten untersuchen einen Anschlagsort

    Counter-IED-Lehrgang: CSI in Stetten am kalten Markt

    Ein Van kommt herangefahren. Vier Soldaten mit Nasen- und Mundschutz sowie Latexhandschuhen steigen aus. Mit vollgepackten Rucksäcken und Taschen laufen sie zum Ort des Schreckens – ihrem Einsatzort. Sie sind das Weapons Intelligence Team, kurz WIT.


  • Schülerinnen und Schüler am Informationsstand der Logistikschule der Bundeswehr.

    Informationsaustausch auf persönlicher Ebene

    „Abitur, was dann?“ Diese Frage stellen sich Schüler der gymnasialen Oberstufen Jahr für Jahr.
    Die Waldschule Hagen-Beverstedt bietet ihren Schülern mit dem „Markt der Möglichkeiten“ eine wichtige Hilfe, um sich auf dem Arbeitsmarkt zu orientieren. Am 30. Januar boten eine Reihe von Unternehmen Vorträge und Beratungen an und standen interessierten Schülern Rede und Antwort. So auch die Logistikschule der Bundeswehr und das Karriereberatungsbüro Stade.


  • Menschenmenge in Uniformen schauen auf die Bühne

    Neujahrsempfang in der Mainfranken-Kaserne Volkach

    Oberstleutnant Patrick Dohmen, Standortältester und Kommandeur des Logistikbataillons 467 aus Volkach, lud zum diesjährigen Neujahrsempfang. Zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Militär konnten die vergangenen Herausforderungen des Verbandes Revue passieren lassen und einen Blick auf anstehende Vorhaben werfen.


  • Ein unscharfes Bild mit einem Soldaten der etwas in eine Tüte verpackt

    Mein Beruf: Feldjäger und Ermittler

    Ein scharfes Auge, Sinn für Zusammenhänge und ein ruhiges Händchen: Diese Attribute machen einen guten Ermittler aus. Hauptfeldwebel Tobias Weber* hat diese Eigenschaften. Der 39-Jährige ist Feldjäger und Ermittler beim Kommando Feldjäger der Bundeswehr in Hannover. Seine Aufgabe: Die Tatortarbeit. Dazu gehören unter anderem Erhebungen, Ermittlungen und die gerichtsverwertbare Sicherstellung von Beweismitteln.


  • Drei Generale geben sich die Hand.

    Auftrag mit Bravour gemeistert

    Die Bundeswehr verabschiedet Generalleutnant Richard Roßmanith mit dem Großen Zapfenstreich in den Ruhestand. Neuer Befehlshaber des Ulmer Kommandos ist Generalleutnant Jürgen Knappe.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 15.02.18 | Autor: 


http://www.kommando.streitkraeftebasis.de/portal/poc/kdoskb?uri=ci%3Abw.skb_kdo.service.archiv.2018.februar