Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite > SKA > Streitkräfteamt > Über uns 

Über uns

Die Streitkräftebasis und somit auch das Streitkräfteamt setzen sich aus allen Teilstreitkräften der Bundeswehr zusammen. Anders als in vielen „klassischen“ Einheiten und Kasernen arbeiten hier Soldatinnen und Soldaten des Heeres, der Luftwaffe und der Marine gemeinsam mit einer Vielzahl ziviler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eng in einem hocheffektiven Team zusammen. Eine so große Fachexpertise garantiert dem SKA dadurch die Fachkompetenz in allen Bereichen und Belangen der Streitkräfte.

Auftrag, Rolle, Aufgaben

Blick von oben auf verschieden bekleidete Soldaten
Streitkräftegemeinsam, vertreten durch alle Uniformträger. (Quelle: Bundeswehr)Größere Abbildung anzeigen

Das SKA ist ein Stützpfeiler der Streitkräftebasis und der gesamten Bundeswehr.

Es erfüllt als Kommandobehörde alle Aufgaben, die ihr vom Bundesministerium der Verteidigung, dem Generalinspekteur als höchstem Soldaten der Bundeswehr und vom Inspekteur der Streitkräftebasis übertragen werden. Des Weiteren führt es truppendienstlich die unterstellten Dienststellen als deren Vorgesetzter.

Das SKA leitet seinen militärischen Auftrag aus der Vorgabe ab, multinational und streitkräftegemeinsam einsatzfähig zu sein. Es ist verantwortlich für viele übergreifende Aufgaben im In- und Ausland. Insbesondere die Führung der internationalen Dienststellen verlangt dafür eine äußerst hohe Flexibilität und Reaktionsfähigkeit in zum Teil politisch unsicheren Umfeldern, potentiellen Krisengebieten und angespannten Situationen.

Die üblichen Aufgaben des SKA als Kommandobehörde beinhalten zum Beispiel die Personalführung, die Innere Führung und Öffentlichkeitsarbeit, Controlling und Haushalt, oder die Absicherung, Organisation und Ausbildung.

Daneben stellt das SKA die Wahrnehmung von Fachaufgaben für die Streitkräfte und die Bundeswehr sicher. Dazu gehören die Sammlung und Bereitstellung von Fachinformationen in und über die Bundeswehr, das Regelungsmanagement, Bundeswehraufgaben einschließlich des Alarmwesens, die Betreuung und Fürsorge, personelle Grundsatzforderungen, Militärpsychologie und Forschung, die Verantwortung für Reservistenangelegenheiten der Bundeswehr, der Geheimschutz, sowie die Militärattachéausbildung und die Internationale Kooperation.

Ein Schild mit Aufschrift in einem Gebüsch

Der Amtschef des SKA im Dienstgrad eines Generalmajors/Konteradmirals führt truppendienstlich die ihm unterstellten Dienststellen im In- und Ausland. Diese befinden sich zum Beispiel in NATO-Kommandobehörden, Botschaften, Einrichtungen der EU und Vereinten Nationen sowie anderen internationalen Organisationen.

Ihm zur Seite steht der Stellvertreter des Amtschefs im Dienstgrad eines Brigadegenerals/Flottillenadmirals. Dieser ist als „Leiter Fachaufgaben der Bundeswehr“ verantwortlich für den Bereich der Fachaufgaben für die Streitkräfte und die Bundeswehr sowie der Beauftragte für Reservistenangelegenheiten.

Außerdem sind dem Amtschef SKA folgende Dienststellen in Schlüsselfunktion unterstellt:

Wappen

Ein Wappen
Das Wappen des Streitkräfteamtes. (Quelle: Streitkräfteamt)Größere Abbildung anzeigen

Das Wappen des Streitkräfteamtes (SKA) zeigt im Schildhaupt das schwarz-silberne kurkölnische Kreuz und dokumentiert den Status Bonns als kurkölnische Stadt. Der schreitende gelbe Löwe (heraldisch Panther) auf rotem Grund ist dem Wappen der Stadt Bonn entnommen. Der Bonner Löwe und das kurkölnische Kreuz symbolisieren die Verbundenheit des SKA zum Standort und dessen Geschichte. Das Eiserne Kreuz im Schildfuß dient als Hinweis, dass das SKA eine teilstreitkraftübergreifende Dienststelle ist. Die Farbgebung schwarz (Kreuz), rot (Hintergrund) und gold (gelber Löwe) entspricht den Nationalfarben der Bundesrepublik Deutschland.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 08.10.18 | Autor: 


http://www.kommando.streitkraeftebasis.de/portal/poc/kdoskb?uri=ci%3Abw.skb_kdo.ska.ska.ueberuns