Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite > KdoTerrAufgBw > Truppenübungsplätze > Putlos 

Truppenübungsplatz Putlos

Wappen des Truppenübungsplatz Putlos.

Der Truppenübungskommandantur Putlos unterstehen zwei Truppenübungsplätze an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste, zum einen Putlos mit 1250 Hektar Fläche und Todendorf mit 268 Hektar Fläche. Das Übungsgelände bietet die Möglichkeit von Gefechtsschießen an Land für infanteristische Kräfte der Bundeswehr.

Ein Schwerpunkt bildet die Ausbildung der Marinekräfte. Das große Seegebiet ermöglicht Anlandeoperationen, den See-Land-Beschuss und Übungen zur Piratenabwehr. Weitere Besonderheiten stellen eine Kampfmittelabwehrübungsanlage für Marinekräfte und ein Unterwassersprengplatz vor der Küste dar.

Das Ausbildungszentrum für Spezialpioniere ist in Europa einzigartig. Die Soldaten können in Putlos den Bau und Betrieb von Pipelines zur Versorgung von Feldlagern und Flugplätzen üben. Im geschlossenen Rohrsystem der Pipelinepionierausbildungsanlage kann sogar mit echten Treibstoffen wie Kerosin gearbeitet werden. Der Vorbereitung auf die Auslandseinsätze der Bundeswehr dient das Spezialpionierausbildungs- und Übungszentrum Putlos. Kräfte für den Feldlagerbau und -betrieb erlernen und trainieren dort unter der Anleitung von Spezialisten die Bewältigung ihrer Aufgaben.

Kurzbezeichnung: TrÜbPlKdtr Putlos
Putloser Chaussee 35
23758 Oldenburg/Holstein
Tel.: 04361/507-1250

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.12.16 | Autor: 


http://www.kommando.streitkraeftebasis.de/portal/poc/kdoskb?uri=ci%3Abw.skb_kdo.terraufg.truebpl.putlos