Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite > LogKdoBw > Logistikbataillon 461 > Über uns 

Über uns

Das Logistikbataillon 461 verfügt über rund 850 Dienstposten. Unser Verband gliedert sich in den Stab mit zwei Einsatzzentralen Logistik, einen Stabszug, fünf Kompanien und einen Ergänzungstruppenteil.

Luftbildaufnahme der Nibelungenkaserne
Luftbildaufnahme der Nibelungenkaserne (Quelle: LogBtl 461)Größere Abbildung anzeigen

Unser Auftrag als Teil der Basislogistik ist es, die Folgeversorgung in bis zu zwei Einsatzgebieten zeitgleich sicherzustellen. Das logistische Führungselement unserer Logistischen Basis im Einsatzgebiet wird aus einer Einsatzzentrale Logistik gebildet. Diese lenkt, steuert und überwacht die logistischen Leistungen unserer Kräfte. Hierzu zählen Nachschub-, Transport‑, Umschlag- und Instandsetzungsleistungen sowie ggf. Leistungen im Rahmen logistischer Sonderaufgaben. Darüber hinaus arbeiten wir unmittelbar mit Dienststellen der logistischen Basis Inland zusammen und koordinieren die Leistungen Dritter mit Dienststellen und logistischen Einrichtungen Verbündeter und des Gastlandes sowie mit der gewerblichen Wirtschaft und ggf. internationalen Agenturen.

Der Stabszug und die Kompanien des Logistikbataillons 461

Bataillonsgefechtsstand in der Zeltvariante
Bataillonsgefechtsstand in der Zeltvariante (Quelle: LogBtl 461)Größere Abbildung anzeigen

Unser Stabszug unterstützt die Stabsabteilungen und die Einsatzzentralen Logistik personell und materiell. Im Stabszug sind alle Unteroffiziere und Mannschaften des Stabes und der Einsatzzentralen Logistik unter einer Führung zusammengefasst.

Sicherungskräfte im Alarmposten
Sicherungskräfte im Alarmposten (Quelle: LogBtl 461)Größere Abbildung anzeigen

Unsere 1. Kompanie ist als Stabs- und Versorgungskompanie für die Eigenversorgung unseres Bataillons verantwortlich und kann in zwei Einsatzgebieten parallel unterstützen. Im Grundbetrieb führt die 1. Kompanie die allgemeine Grundausbildung mit bis zu 48 Rekruten in jedem Quartal durch.

Umschlagkräfte der Nachschubkompanie

Unsere 2. und 3. Kompanie sind Nachschubkompanien, welche jeweils einen Einsatz unterstützen können. Sie betreiben Versorgungseinrichtungen für Versorgungsgüter aller Art. Dazu gehören bis zu vier Feldpostämter, ein Feldtank- bzw. Betriebsstofflager, ein Munitionsfelddepot bzw. Munitionsfeldversorgungsstellen und Aufbewahrungsorte von Munition in Feldlagern.

Instandsetzungskräfte beim Motorwechsel
Instandsetzungskräfte beim Motorwechsel (Quelle: LogBtl 461)Größere Abbildung anzeigen

Unsere 4. Kompanie ist eine Instandsetzungskompanie. Sie setzt überwiegend das von allen Organisationsbereichen genutzte Material im Einsatzgebiet instand. Dazu betreibt die Kompanie einen Feldinstandsetzungspunkt und bei Bedarf kleinere Servicepunkte, in welchen unterschiedliche Instandsetzungsleistungen vom Motorwechsel an Fahrzeugen bis hin zur Reparatur von Waffen und Fernmeldegerät durchgeführt werden.

Transportkräfte auf dem Marsch
Transportkräfte auf dem Marsch (Quelle: LogBtl 461)Größere Abbildung anzeigen

Unsere 5. Kompanie ist eine Transportkompanie. Sie ist in der Lage, unterschiedliche Transportfahrzeuge der Bundeswehr auch durch schwieriges Gelände zu bewegen. Dabei transportiert sie Versorgungsgüter aller Art einschließlich Gefahrgut und schiebt Schadgerät vom Aufkommensort zur Instandsetzung ab. Unsere 6. Kompanie ist ein Ergänzungstruppenteil. Die Dienstposten dieser inaktiven Transportkompanie sind ausschließlich für Reservedienstleistende vorgesehen. Das Logistikbataillon 461 steht für weltweite Einsatzbereitschaft, hohe Zuverlässigkeit und fachliche Kompetenz. Der Anspruch an die Soldatinnen und Soldaten sowie zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Verbandes ist zugleich der Leitspruch des Bataillons: Logistik nah, Logistik weit, Logistik bereit!

Wappen LogBtl 461

Ein Wappen
Wappen des Logistikbataillons 461. (Quelle: LogBtl 461)Größere Abbildung anzeigen

Das Bataillonswappen setzt sich aus einem dreigeteilten Schild zusammen. In der linken oberen Ecke verdeutlicht das Eiserne Kreuz als Symbol der Bundeswehr auf enzianblauem Grund die Unterstützungsleistung des Verbandes für die gesamten Streitkräfte.

Für den Heimatstandort Walldürn steht rechts daneben die gezinnte rote Burg mit rechtsstehendem Turm und hochgezogenem schwarzen Fallgatter im offenen Tor des Turmes, darüber schwebend ein an den Turm gelehnter roter Schild, worin sich ein sechsspeichiges silbernes Rad befindet, das Mainzer Rad.

Zentral darunter befindet sich eine silberne Faust auf rotem Grund. Sie wurde aus den Wappen ehemaliger Verbände der Bundeswehr am Standort Walldürn übernommen und verdeutlicht die Verbundenheit zur Neckar-Odenwald-Region, repräsentiert durch die historische Person Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand. Für das Logistikbataillon 461 als Truppenteil der Streitkräftebasis steht die Faust für das Sicherstellen der Logistik aus einer Hand.

Der Standort

Ein Stadtwappen
Wappen der Stadt Walldürn. (Quelle: LogBtl 461)Größere Abbildung anzeigen

Die Stadt Walldürn liegt in Nordbaden im Dreiländereck von Baden-Württemberg, Bayern und Hessen. Sie gehört dem Regierungsbezirk Karlsruhe an und ist mit rund 12.000 Einwohnern die drittgrößte Kommune im Neckar-Odenwald-Kreis.

Die Stadt ist bekannt durch die Wallfahrt zum heiligen Blut. Rund 80.000 Pilger besuchen jährlich Walldürn, den größten eucharistischen Wallfahrtsort in Deutschland. Ziel ist der Heilig-Blut-Altar in der Wallfahrtsbasilika St. Georg.

Die Bundeswehr ist seit dem Jahr 1958 am Standort Walldürn in der heutigen Nibelungenkaserne beheimatet. Das Logistikbataillon 461 wurde im Jahr 2003 aufgestellt und pflegt seitdem eine Patenschaft zur Stadt Walldürn ebenso wie die 1. Kompanie zur Gemeinde Seckach und die 4. Kompanie zur Ortschaft Bödigheim. Die Verbundenheit mit dem Standort wird durch die Patenschaften und etliche gemeinsame Veranstaltungen vertieft.

Das Logistikbataillon 461 ist stolz darauf, ein anerkannter Teil der Stadt Walldürn zu sein, die sich selbst als Wallfahrts- und Garnisonsstadt bezeichnet.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 29.05.2019 | Autor: 


https://www.kommando.streitkraeftebasis.de/portal/poc/kdoskb?uri=ci%3Abw.skb_kdo.log.logbtl461.ueberuns