Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2019 > März 

März

Wer, was, wann, wie, wo - Nachrichten und Berichte aus dem Kommando Streitkräftebasis aus März 2019 auf einen Blick.

  • Soldaten bauen Tafeln mit Lagekarten und Übersichten sowie Mobiliar auf.

    Streitkräftebasis und Heer üben gemeinsam

    Die fiktiven Verbände Logistikbataillon 212 und das Versorgungsbataillon 106 stellten in einem neu entwickelten Übungsszenario die logistische Versorgung der deutschen Einsatzkräfte des 2. Einsatzkontingentes ALTFOR im ebenfalls fiktiven Einsatzgebiet Altraverdo gemeinsam sicher.


  • Ein Mann an einem Rednerpult. Vor ihm Zuhörer in Stuhlreihen

    „Freies Spiel der Kräfte bedroht transatlantische Beziehungen“

    Rund 150 Vertreter aus Politik, Gesellschaft, Militär sowie der Blaulichtorganisationen folgten der Einladung von Kapitän zur See Berend Burwitz, dem Kommandeur des Landeskommandos Niedersachsen, und der „Gesellschaft für Sicherheitspolitik“ zum 3. Wintervortrag. Die sicherheitspolitische Vortragsreihe fand erneut in der Hauptfeldwebel-Lagenstein-Kaserne, der Heimat der Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr, statt.


  • Porträt eines Soldaten

    PESCO: Mit Struktur ans Ziel

    Das Projekt „Network of LogHubs in Europe and Support to Operations“ ist Teil der ständigen strukturierten Zusammenarbeit (Permanent Structured Cooperation, kurz: PESCO) und soll multinational auf europäischer Ebene die Bereitstellung logistischer Leistungen vereinfachen und angleichen. Entstehen soll ein europäisches Netzwerk, das die reibungslose Verlege- und Versorgungsfähigkeit sicherstellt.


  • Lindner auf der Bühne.

    „Wenn wir aufhören miteinander zu sprechen, werden wir irgendwann aufeinander schießen!“

    Am Abend des 28. Februar 2019 kam Christian Lindner, Mitglied des Deutschen Bundestages, Bundesvorsitzender der Freien Demokraten und Vorsitzender der Fraktion der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag, an die Logistikschule der Bundeswehr, um Schlaglichter auf das Thema „Trump, Brexit, Putin - Zeit für eine neue Generation Politik in Europa?“ zu werfen.


  • Zivil gekleideter Mann und vier Soldaten

    Wehrbeauftragter besucht Bundeswehr in Großbritannien

    Am 25. Februar 2019 besuchte der Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages, Dr. Hans-Peter Bartels, den Deutschen Anteil des NATO Hauptquartiers Allied Maritime Command (DtA HQ MARCOM). Dort wurde er von Flottillenadmiral Jens Nemeyer als ranghöchstem deutscher Offizier und Oberst i.G. Jörg Bulirsch als Leiter der Deutschen Delegation Großbritannien (DtDel GBR) begrüßt.
     


  • Stabsfeldwebel Thomas Sauer am Rednerpult, im Vordergrund die Lehrgangsteilnehmer.

    Informationsbesuch von Lehrgangsteilnehmern der Offiziersschule der Luftwaffe

    Im Rahmen des Offizierlehrgangs Teil 3 besuchten 15 Lehrgangsteilnehmer der Offiziersschule der Luftwaffe (OSLw) das Landeskommando Bayern und erhielten eine Einweisung in das Thema „Informationsarbeit im Freistaat Bayern“. Danach ging es in eine Presseabteilung des öffentlichen Lebens, um auch dort einen Eindruck über die Arbeitsweise zu erhalten.


  • General zwischen den Vertretern des Bundeswehr Sozialwerkes und der Stiftung Bayerische Landesschule für Körperbehinderte.

    Ein Lächeln verschenken

    Unter diesem Motto übergab Brigadegeneral Helmut Dotzler „offiziell“ die Spenden an die Vertreter des Bundeswehr Sozialwerkes e.V und der Stiftung Bayerische Landesschule für Körperbehinderte. Für die Visualisierung der Spenden hatten sich kreative Köpfe ein neues Outfit der Bescheinigungen überlegt.


  • Soldat spricht am Rednerpult zu Gästen.

    Feierliche Zeugnisübergabe

    Im Jahr 2018 startete im Logistikbataillon 161 erstmalig das Pilotprojekt –zivilberufliche Ausbildung zum Berufskraftfahrer- mit insgesamt 15 Teilnehmern.


  • Soldat steht an einem Rednerpult und hält einen Vortrag vor Publikum.

    Nienburger Kaserne wird multinational

    47 Experten trafen sich am 28. Februar in Nienburg, um die „Reiseroute“ der diesjährigen Übung Joint Cooperation in der ersten internationalen Planungskonferenz abzustecken. Die größte Übung der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit innerhalb der NATO findet 2019 bereits zum neunten Mal statt. Bereits 2018 nahmen über 350 Teilnehmer aus 22 Ländern an der Großübung teil.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 28.02.19 | Autor: 


http://www.kommando.streitkraeftebasis.de/portal/poc/kdoskb?uri=ci%3Abw.skb_kdo.service.archiv.2019.maerz