Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2019 > März 

März

Wer, was, wann, wie, wo - Nachrichten und Berichte aus dem Kommando Streitkräftebasis aus März 2019 auf einen Blick.

  • Feldjäger führen mit ihrem Fahrzeug einen Konvoi mit dem Schwerlasttransporter Mammut, beladen mit der Panzerhaubitze 2000

    Im Strategiegespräch: Die Feldjäger und ihre neue Rolle in der Landes- und Bündnisverteidigung

    Beim halbjährlich stattfindenden Strategiegespräch informierte sich der Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Martin Schelleis, unmittelbar vor Ort zu aktuellen Themen der Feldjägertruppe. Insbesondere ging es um die Veränderungen des Aufgabenspektrums der Feldjäger im Zusammenhang mit der Landes- und Bündnisverteidigung. Die Feldjäger sind beispielsweise Teil der VJTF (schnelle Eingreiftruppe der NATO) sowie ihrer Unterstützungskräfte.


  • Personen mit Schutzanzügen betreten ein Gebäude mit einem Warnschild an der Tür.

    Inspektion zur Vernichtung chemischer Kampf-stoffe

    Mit dem völkerrechtlich verbindlichen Akt des Chemiewaffenübereinkommens vom 29. April 1997 verpflichteten sich die Vertragsstaaten dazu, eine komplette Kategorie von Massenvernichtungswaffen weltweit zu ächten. Deutschland ist seit 1994 Vertragsstaat. Die Unterzeichner des Chemiewaffenübereinkommens sind übereingekommen, sämtliche Chemiewaffen unter strenger internationaler Kontrolle abzurüsten und dafür Sorge zu tragen, dass solche Waffen künftig weder hergestellt noch eingesetzt werden. Dazu ist die Organisation für das Verbot chemischer Waffen in Den Haag eingerichtet worden. Deren Aufgabe ist es, die Abrüstung der Chemiewaffen und ihre möglichen Herstellungsanlagen zu überwachen.


  • Soldaten stehen für ein Gruppenbild vor der Festungsmauer.

    Bundeswehr Ulm – Internationale Abstimmung auf dem Michelsberg

    Im Rahmen einer Konferenz des künftigen Joint Support and Enabling Commands (JSEC) der NATO trafen sich am 28. März Vertreter aus 16 NATO-Mitgliedsstaaten in der Wilhelmsburgkaserne auf dem Ulmer Michelsberg.


  • Die Fähigkeiten von Radio Andernach live erleben.

    Gewinner des DRM-Sonderpreises zu Gast im Kommando CIR

    Biathlon, Klettern, Brandeinsatz – das waren nur drei der Disziplinen in denen sich die 18 Mannschaften bei der Deutschen Reservistenmeisterschaft (DRM) 2018 messen mussten. Das Team des Landeskommandos Schleswig-Holstein (LKdo SH) belegte dabei den vierten Platz. Den Sonderpreis, eine mehrtägige Informationsreise mit Schwerpunkt auf den Fähigkeiten des Organisationsbereichs Cyber- und Informationsraum (CIR), lösten die Reservisten nun vom 13. bis 16. März 2019 ein.


  • Blick in eine voll besetzte Konzerthalle, in deren Mitte militärische Musikformationen stehen.

    Vorhang auf für das 3. Musikfest der Bundeswehr!

    Die Feierlaune beim Musikfest der Bundeswehr ist 2019 besonders groß! Zum einen, weil die Musikfest-Macher ihren Gästen nun bereits zum dritten Mal in Folge ein spektakuläres Programm der Superlative präsentieren können und renommierte Formationen aus dem In- und Ausland dabei sein werden. Zum anderen, weil sich bald - am 9. November - der historische Fall der Berliner Mauer zum 30. Mal jährt. Dieses denkwürdige Jubiläum hat auch die Planungen für das Musikfest inspiriert und sorgt für manches Highlight in der Show.


  • Soldaten bauen Tafeln mit Lagekarten und Übersichten sowie Mobiliar auf.

    Streitkräftebasis und Heer üben gemeinsam

    Die fiktiven Verbände Logistikbataillon 212 und das Versorgungsbataillon 106 stellten in einem neu entwickelten Übungsszenario die logistische Versorgung der deutschen Einsatzkräfte des 2. Einsatzkontingentes ALTFOR im ebenfalls fiktiven Einsatzgebiet Altraverdo gemeinsam sicher.


  • Ein Mann an einem Rednerpult. Vor ihm Zuhörer in Stuhlreihen

    „Freies Spiel der Kräfte bedroht transatlantische Beziehungen“

    Rund 150 Vertreter aus Politik, Gesellschaft, Militär sowie der Blaulichtorganisationen folgten der Einladung von Kapitän zur See Berend Burwitz, dem Kommandeur des Landeskommandos Niedersachsen, und der „Gesellschaft für Sicherheitspolitik“ zum 3. Wintervortrag. Die sicherheitspolitische Vortragsreihe fand erneut in der Hauptfeldwebel-Lagenstein-Kaserne, der Heimat der Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr, statt.


  • Porträt eines Soldaten

    PESCO: Mit Struktur ans Ziel

    Das Projekt „Network of LogHubs in Europe and Support to Operations“ ist Teil der ständigen strukturierten Zusammenarbeit (Permanent Structured Cooperation, kurz: PESCO) und soll multinational auf europäischer Ebene die Bereitstellung logistischer Leistungen vereinfachen und angleichen. Entstehen soll ein europäisches Netzwerk, das die reibungslose Verlege- und Versorgungsfähigkeit sicherstellt.


  • Zivil gekleideter Mann und vier Soldaten

    Wehrbeauftragter besucht Bundeswehr in Großbritannien

    Am 25. Februar 2019 besuchte der Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages, Dr. Hans-Peter Bartels, den Deutschen Anteil des NATO Hauptquartiers Allied Maritime Command (DtA HQ MARCOM). Dort wurde er von Flottillenadmiral Jens Nemeyer als ranghöchstem deutscher Offizier und Oberst i.G. Jörg Bulirsch als Leiter der Deutschen Delegation Großbritannien (DtDel GBR) begrüßt.
     


  • Stabsfeldwebel Thomas Sauer am Rednerpult, im Vordergrund die Lehrgangsteilnehmer.

    Informationsbesuch von Lehrgangsteilnehmern der Offiziersschule der Luftwaffe

    Im Rahmen des Offizierlehrgangs Teil 3 besuchten 15 Lehrgangsteilnehmer der Offiziersschule der Luftwaffe (OSLw) das Landeskommando Bayern und erhielten eine Einweisung in das Thema „Informationsarbeit im Freistaat Bayern“. Danach ging es in eine Presseabteilung des öffentlichen Lebens, um auch dort einen Eindruck über die Arbeitsweise zu erhalten.


Seiten  | 1 | 2 | blättern »


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 28.02.19 | Autor: 


http://www.kommando.streitkraeftebasis.de/portal/poc/kdoskb?uri=ci%3Abw.skb_kdo.service.archiv.2019.maerz