Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite > SKA > Zentrum Militärmusik der Bundeswehr > Zentrum Militärmusik der Bundeswehr > Bw-Musix 

Neues Konzept war ein voller Erfolg - BwMusix

Aller guten Dinge sind elf: Unter diesem Motto fand vom 24. bis 26. Mai 2019 wieder BwMusix in Balingen statt. Der neue Termin für das Musikevent der Extraklasse im Frühjahr hat sich nun bestens etabliert – mit diesmal 1.400 Teilnehmenden in 36 Orchestern. Die Stadt Balingen als Veranstalter und die Kooperationspartner Yamaha, der Musikverlag HeBu und der Militärmusikdienst der Bundeswehr konnten den zahlreich angetretenen Teilnehmern und dem begeisterten Publikum ein ereignisreiches und einmaliges Musik-Wochenende bieten.

Mann singt auf einer Bühne, auf der uniformierte Männer Musikinstrumente spielen.
Die Big Band der Bundeswehr mit Stargast Klaus Lage beim Eröffnungskonzert in Geislingen. (Quelle: Bundeswehr/Müller)

Der Bläserklassenwettbewerb eröffnete am Freitagmorgen die BwMusix in der Volksbankmesse. Insgesamt 13 Bläserklassen waren aus weiten Teilen Deutschlands angereist, um sich den Ohren der Jury zu stellen und die Ergebnisse der Probenarbeit zu präsentieren. Für die ein oder andere Bläserklasse war es das erste Mal, dass sie auf einer so großen Bühne vor Publikum spielen durften. Auch widrige Verkehrssituationen konnten den Ablauf nicht aufhalten, so konnten z.B. alle drei Bläserklassen aus dem hessischen Karben (mit einer Spielstärke von je 60 Schülerinnen und Schülern) nach der Ankunft eines im Stau aufgehaltenen Busses, ihr Programm komplett präsentieren.

Nach jedem Vortrag gab es ein Feedbackgespräch backstage, in dem Kapitänleutnant Andreas Siry als Juryvorsitzender, wertvolle Tipps und Hinweise für die kommende Ensemblearbeit gab.

Um 17:00 Uhr wurde es bei der Preisverleihung dann für alle Bläserklassen richtig spannend im Saal. Das Heeresmusikkorps Ulm, als diesjähriges „BwMusix-Orchester“, hatte ein Paket eindrucksvoller Stücke mitgebracht, um der Preisverleihung einen musikalischen Rahmen zu geben.

Am Abend hieß es dann: Auf nach Geislingen. Die Nachbargemeinde von Balingen hatte an diesem Wochenende die Aufgabe, die 45. Jugendmusiktage des Kreismusikverbands Zollernalb auszurichten. Grund genug für die Macher beider Veranstaltungen hier ein Zeichen der Zusammenarbeit zu setzen und die jedes Jahr exklusiv für BwMusix anreisende Big Band der Bundeswehr in die Schlossparkhalle nach Geislingen zu bringen.

Als gemeinsames Eröffnungskonzert von BwMusix und den Jugendmusiktagen war dies ein schönes Symbol und ein grandioser Erfolg. Eröffnet wurde der Abend von der „Big Band Balingen“ unter der Leitung von Musikschulleiter Dirk Benkwitz. Diesen Auftritt als Vorband des Abends hatten die Balinger Musiker bei einer der letzten Auflagen von BwMsuix als Preis erspielt. Weiter ging es mit den Profis in Uniform mit Ihrem Bandleader Oberstleutnant Timor Oliver Chadik. Sie begaben sich mit Rock-Legende und Stargast Klaus Lage auf eine ver“swingte“ Reise durch die Hits des Sängers. Besonders die gut gelaunten BwMusix-Kids machten im zweiten Teil des Benefizkonzertes mächtig Stimmung und starteten hochmotiviert in das kommende Wochenende.

nach oben

Hochmotiviert in die Workshops

Ein Dirigent steht vor jungen Menschen mit Blasmusikinstrumenten.
Die jungen Musizierenden arbeiten hochkonzentriert und motiviert in den verschiedenen Instrumental-Workshops. (Quelle: Bundeswehr/Müller)Größere Abbildung anzeigen

Das brachte am Samstag und Sonntag eine Vielzahl an Programmpunkten. Hauptteil war der Blasorchesterwettbewerb mit 19 Orchestern in vier Kategorien und der Big Band – Wettbewerb mit vier Bands am Start. Innerhalb des Rahmenprogrammes gaben Profis des Heeresmusikkorps Ulm ihr Wissen in einer Vielzahl von Workshops weiter, bei denen die Nachwuchsmusiker wertvolle Tipps und Tricks für die Beherrschung ihres Instrumentes mitnehmen konnten. Oberstleutnant Matthias Prock gab sein Können als Orchesterleiter des Heeresmusikkorps an die Teilnehmer des Dirigierworkshops weiter. Hier hatten die jungen Dirigenten die Möglichkeit, mit dem Heeresmusikkorps zu arbeiten und ein Profi-Orchester zu dirigieren. Der Yamaha-Instrumentendoktor stand mit Hilfestellungen zu Pflege und Reparatur der Instrumente allen Interessierten zur Verfügung.

nach oben

Eine Reise durch die Klang- und Stilvielfalt

Etwa 60 uniformierte Blasmusiker stehen hinter einem Dirigenten auf einer Bühne.
Benefizkonzert mit dem Heeresmusikkorps Ulm in der Volksbankmesse. Das Publikum war begeistert. (Quelle: Bundeswehr/Müller)Größere Abbildung anzeigen

Am Samstagabend verwandelte das Heeresmusikkorps Ulm die Volksbankmesse zunächst in einen festlichen Konzertsaal. Oberstleutnant Prock und seine „Ulmer“ nahmen das sehr zahlreiche Publikum mit auf eine Reise durch die Klang- und Stilvielfalt eines sinfonischen Blasorchesters. Im Rahmen des Konzerts fand dann auch die Siegerehrung des Bigband-Wettbewerbs statt. Nachdem das begeisterte Publikum die Militärmusiker nach den Zugaben von der Bühne entließ, wurde aus dem Konzertsaal binnen weniger Minuten eine Tanz- und Disco-Fläche. Zur anschließenden Musikerparty mit DJ Lars kamen hunderte BwMusix Teilnehmer zusammen und feierten bei aktuellen Mixes.

nach oben

Hauchdünne Entscheidungen

Etwa 20 Musiker hören den Ausführungen eines Soldaten zu.
Das Feedback des Juryvorsitzenden Oberstleutnant Michael Euler war am Ende eines jeden Vortrages besonders lehrreich. (Quelle: Bundeswehr/Müller)Größere Abbildung anzeigen

Am Sonntag ging die elfte BwMusix nach den abschließenden Vorträgen der Blasorchester, mit einem Abschlusskonzert und der Siegerehrung mit dem Heeresmusikkorps Ulm festlich und musikalisch abwechslungsreich zu Ende. Zwischen den Musikstücken des Musikkorps unter der Leitung von Oberstleutnant Prock, wurden einige Sonderpreise für musikalische Einzelleistungen in den teilnehmenden Blasorchestern vergeben, welche der Jury unter Vorsitz von Oberstleutnant Michael Euler besonders positiv aufgefallen waren. Die Spannung in der Halle stieg noch mehr, als die Punkte und Preisträger 2019 präsentiert wurden, hier gab es teils hauchdünne Entscheidungen. Die Preisverleihungen in diesem feierlichen Rahmen drückten nochmal die Wertschätzung gegenüber den Leistungen der Orchester und die gegenseitige Anerkennung der Musizierenden deutlich aus.

nach oben

Tolle Preise für die Musizierenden

Soldat überreicht Urkunden auf einer Bühne.
Die erfolgreichen Teilnehmer bekommen ihre Urkunden und Preise vom Stellvertretenden Leiter des Militärmusikdienstes, Oberst Thomas Klinkhammer, überreicht. (Quelle: Bundeswehr/Müller)Größere Abbildung anzeigen

Alle ersten Preisträger hatten sich ein Proben- und Workshop- Wochenende beim Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr in Hilden erspielt. Dieses beinhaltet, dass unter der Gesamtleitung von Oberstleutnant Michael Euler, individuelle Satz-, Register- und Orchesterproben mit Dozenten der Hochschule und des Militärmusikdienstes durchgeführt werden. Die Bundeswehr trägt die Kosten für Reise, Verpflegung und Unterbringung. Die zweiten Preise ermöglichen den Gewinnern einen individuellen Aktionstag mit einem Musikkorps in ihrer Nähe. Hier können die Profis in Uniform in Register-und Orchesterproben die musikalische Entwicklung der BwMusix-Teilnehmenden fördern und unterstützen. Auch die dritten Preisträger können sich freuen: sie haben damit eine Einladung zum Musikfest der Bundeswehr gewonnen. Das Gewinnerorchester erhält freien Eintritt in die Show, inklusive An- und Abreise. Auch ein Blick hinter die Kulissen wird zu einem unvergesslichen Erlebnis beitragen.

Save the Date: vom 19. bis 21. Juni 2020 findet die nächste BwMusix in Balingen statt.

nach oben

Ergebnisse BwMusix 2019:

Bläserklassen :

Kategorie 1

1. Platz: 3. Bläserklasse 5b der GTRS Radolfzell, 93,88 Punkte
2. Platz:15. Bläserklasse der Realschule Donaueschingen, 91,88 Punkte
3. Platz: Bläserklassen 5 der KSS Karben, 91,00 Punkte
4. Platz: Bläserklasse Grundschule Starzach, 89,56 Punkte
5. Platz: Bläserklasse 5b der RS Althengstett, 89,19 Punkte
6. Platz: Bläserklasse Sulzgries, 86,69 Punkte

Kategorie 2

1. Platz: Bläserklasse 6b der RS Althengstett, 92,81 Punkte
2. Platz: 2. Bläserklasse 6b der GTRS Radolfzell, 92,44 Punkte
3. Platz: Bläserklassen 6 der KSS Karben, 92,19 Punkte
4. Platz: Bläserklasse 6a der AKR München, 92,06 Punkte
5. Platz: 15. Bläserklasse 6b der RS Donaueschingen, 88,69 Punkte

Kategorie 3
1. Platz: Bläserklasse 7/8 der Angela-Schule Osnabrück, 93,13 Punkte
2. Platz: Aeroflot - Bläserklasse 7 der KSS Karben, 91,31 Punkte

Jugendblasorchester:

Kategorie 2

1. Platz: JO Wissen, 92,88 Punkte
2. Platz: Jugene Harmonie Olpe, 90,13 Punkte
3. Platz: JK MV Stetten/Filder, 86,50 Punkte
4. Platz: GJK, 85,88 Punkte
5. Platz: 1. Bläserklasse 7b Radolfzell, 85,75 Punkte
6. Platz: Mittelstufenorchester Carolus-Magnus-Gymnasium Marsberg, 84,00 Punkte
7. Platz: JO Neuhausen/Filder, 83,75 Punkte

Kategorie 3

1. Platz: Knabenmusik Meersburg, 93,38 Punkte
2. Platz: Jugendblasorchester MV Forchheim-Buckenhofen e.V., 92,88 Punkte
3. Platz: Sinfonisches BO Frankenberg/Sachsen, 92,38 Punkte
4. Platz: Langenauer Schwäble (MV Langenau), 88,63 Punkte
5. Platz: BO der Freiherr-vom-Stein-Schule Fulda, 87,13 Punkte
6. Platz: BO der Musikschule Würzburg, 82,75 Punkte
7. Platz: Concert Band des Carolus-Magnus-Gymnasiums Marsberg, 77,75 Punkte
8. Platz: Jugendkapelle Wehr, 74,63 Punkte

Kategorie 4

1. Platz: Jugendkapelle Überlingen, 93,25 Punkte
2. Platz: Verbandsjugendorchester des BMV Rhein-Neckar, 91,00 Punkte
3. Platz: Jugendkapelle Göppingen, 87,50 Punkte

Kategorie 5

1. Platz: KVJBO Ulm-Alb-Donau, 92,88 Punkte

Bigband:

2. Platz: Jazz Chillers, 86,75 Punkte
3. Platz: AKR-BigBand München, 84,42 Punkte
4. Platz: Bigband der Klasse 6b Neunlindenschule Ihringen, 83,25 Punkte

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 19.08.2019 | Autor: 


https://www.kommando.streitkraeftebasis.de/portal/poc/kdoskb?uri=ci%3Abw.skb_kdo.ska.zmilmusbw.zmilmusbw.bwmusix